Blog

Sebastian Grimm | 31.08.2021

Gamescom: Die größte Messe

Gamescom: Das musst Du über die größte Messe für Computer- und Videospiele der Welt wissen

 

Wenn es um Computer- und Videospiele geht, dann führt kein Weg an der Gamescom vorbei. Das Event in Deutschland hat sich über mehr als ein Jahrzehnt etabliert und zu einem Vorreiter für eine komplette Branche entwickelt. Doch worum dreht es sich bei dem Event genau, kann dort jeder hingehen und wo findet sie überhaupt statt? Im Folgenden haben wir alles Wissenswerte rund um die Gamescom zusammengefasst.

 

Was ist die Gamescom?

Bei dem Event handelt es sich um eine Messe für Computer- und Videospiele. Offiziell ist eine weitere Branche die Unterhaltungselektronik – der Begriff wird den meisten aber wohl etwas sperrig vorkommen. Vor dem Jahr 2009 wurde die Gamesco in Leipzig abgehalten. Damals wurde sie noch als Games Convention bezeichnet.

Im Jahr 2009 wechselte der Standpunkt dann nach Köln. Sie wird dort in der riesigen Koelnmesse abgehalten. Von dieser Location hat sie sich nicht mehr entfernt, womit Köln heute so etwas wie die Hauptstadt für Videospiele ist. Denn über die Jahre hat sich das Event zu der größten Messe für Computer- und Videospiele der Welt entwickelt – welche sie auch heute noch ist. Dieser Titel wird der Gamescom wegen den Besucherzahlen und der Ausstellungsfläche zugeschrieben. Im Jahr 2009 strömten 228.000 Besucher in die Messehallen. Der Rekord von dem Vorgänger-Event in Leipzig war damit auf einen Schlag gebrachen. Dieser lag “nur” knapp über 200.000 Besuchern.

Trotz den großen Computer-Mächten Südkorea und China. In der Stadt am Rhein findet die Messe jedes Jahr statt – auf jeden Fall dann, wenn es die Gegebenheiten zulassen. Einmal im Jahr schaut die Welt der Computer also nach Köln. Das Event dauert in der Regel vier Tage an, an denen viele Programmpunkte auf dem Plan stehen.

Wann fand die letzte Gamescom statt

Die letzte Messe fand in Köln im August 2019 statt. Im Jahr 2020 fiel sie an diesem Standpunkt erstmals aus, was Gründe in dem Aufkommen der Corona-Pandemie hatte. Sie fand allerdings in abgewandelter Form komplett digital statt, was sich im Jahr 2021 nun wiederholen wird.

Eine Enttäuschung für viele Fans von Computer- und Videospielen, nicht vor Ort in Köln sein zu können. Allerdings haben sich die Veranstalter ein großartiges Programm ausgedacht, bei dem sich die Teilnehmer den Spielen ganz nah fühlen können und sich fast so fühlen, als wären sie in Köln.

Was kann man auf der Gamescom machen?

Auf der Gamescom mischen sich Fachpublikum, Medien, Entwickler und Fans der Szene der Computer- und Videospiele. Genau das ist das Prinzip der Messe, die eine ganze Menge an Vielfalt zu bieten hat. Entwickler zeigen dort ihre Neusten Spiele, technischen Neuheiten und innovativsten Ideen vor, welche sie den Enthusiasten der Szene modern und attraktiv präsentieren wollen. In den letzten Jahren haben jedes Jahr hunderte Aussteller aus mehr als 30 Ländern ihre Produkte und Ideen rund um die Gaming-Welt vorgezeigt. Ein Teil der Ausstellung dreht sich oftmals auch um die Geschichte der Computer und der Videospiel-Szene. Für Besucher bedeutet das, dass sie jede Menge neue Spiele direkt vor Ort testen können, Neuheiten kennenlernen, Informationen bekommen und sich mit anderen Fans und Fachleuten austauschen können. Gleiches gilt für Politiker, die oftmals die Veranstaltungstage eröffnen oder die ein oder andere Rede halten.

An jeder Ecke der Messehallen in Köln gibt es für die Besucher viel zu entdecken, weswegen es kein Wunder ist, dass beim letzten Offline-Event 2019 ganze 373.000 Zuschauer mit von der Partie waren. Neben den Computer- und Videospielen – welche die Gamescom-Besucher oftmals als erste Zocker überhaupt ausprobieren dürfen – gibt es außerdem noch viel mehr Programm, dass alle Beteiligten bei Laune hält. Ein Teil davon ist musikalische Untermalung. Bei der ersten Veranstaltung hatten die Toten Hosen die Ehre, die Gamescom zu eröffnen. Mittlerweile sind immer wieder Bands aus unterschiedlichen Genre am Start, die für Stimmung sorgen. Auch DJs sind legen an der ein oder anderen Stelle auf. Neben Musikern sind viele bekannte Gesichter der Computer-, Internet- und Video-Welt zu sehen. Dabei kann es sich um YouTube-Legenden wie Gronk oder Stars von Twitch handeln.

Für alle Besucher stehen auch Gewinnspiele auf dem Programm, bei denen attraktive Preise gewonnen werden können. Einige sind natürlich mit der Performance am Controller verbunden, was echten Gaming-Fans gefallen sollten. Das Herz der Veranstaltung bilden ohnehin Wettbewerbe – und zwar mit echten Stars der Szene. In vielen verschiedenen Games werden Wettkämpfe abgehalten, die von den Besuchern live verfolgt werden können. Ein spannende Abwechslung zu dem gucken von Streams. Oftmals geht es bei den Turnieren um eine ganze Menge.

Vielen Besuchern gefällt auf der Gamescom im Besonderen die Kategorie Retro-Gaming, die bei jedem Event mit dabei ist. Dabei können alte Spiele, die schon fast vergessen sind, noch einmal neu erlebt werden. Rekorde hat die Gamescom übrigens auch schon aufgestellt. Eine Retro-Veranstaltung schaffte es beispielsweise ins Guinness Buch der Rekorde. Preise werden natürlich auch vergeben. Mit dem “Best of Gamescom” wird beispielsweise ein Videospiel geehrt.

Wer kann an der Gamescom teilnehmen?

Die gute Nachricht für Gaming-Fans ist, dass an sich jeder an der Gamescom teilnehmen kann. Voraussetzung ist – keine große Überraschung – ein gültiges Ticket. Genau dabei kann ein Problem liegen, denn oftmals sind die Eintrittskarten sehr begehrt. Das kann auch für bestimmte Tage gelten, es gibt übrigens auch ein Komplettticket. Bei den virtuellen Veranstaltungen können in der Regel noch weniger Fans teilnehmen, weswegen die Rarität der Tickets auch 2021 gegeben ist. Wer jedoch ein Ticket ergattert, der kann sich voll und ganz in die Welt der Computer- und Videospiele fallen lassen.

Die Gamescom ist ein Muss!

Für jedem Gaming-Fan ist es ein absolutes Muss, zumindest einmal an der Gamescom teilgenommen zu haben. So viele begeisterte Fans der Szene siehst Du nirgendwo anders auf der Welt – nicht einmal im asiatischen Raum. Außerdem kannst Du Games zocken, die noch keiner vor dir gespielt hat. Ein weiterer attraktiver Faktor ist es, die Stars der Gaming-Szene zu treffen und ihnen beim Zocken zuzusehen. Im Jahr 2022 könnte die Gamescom endlich wieder in den Messehallen von Kölnstattfinden. Doch schon in diesem August kannst Du virtuell teilnehmen.
    Calculate Shipping
    Apply Coupon

      Calculate Shipping
      Apply Coupon