Blog

Sebastian Grimm | 23.12.2020

Grüner Tee vs. Guarana – zwei natürliche Muntermacher im Vergleich  

 

 

Der nächste Level steht an, eine neue Mission oder ein harter Gegner. Wenn Du jetzt müde bist, kannst Du ebenso gut ausloggen. Gaming Booster helfen Dir, wach und konzentriert zu bleiben. Ein Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe zeigt: Guarana und Grüntee-Extrakt sind häufig in den Drinks zu finden.

Warum? – Der folgende Überblick erklärt Dir, welche Eigenschaften und Unterschiede Grüner Tee und Guarana aufweisen.

Koffein ist nicht gleich Koffein – Unterschiede in der Wirkung

Die Tasse Kaffee ist immer noch einer der beliebtesten Muntermacher. Doch Kaffee ist für eine lange Gaming-Sitzung Session wenig geeignet. Das Koffein im Kaffee sorgt für eine relativ kurze Aufmerksamkeitsspitze. Danach sackt die Konzentrationsfähigkeit erst einmal ab. Ähnliches gilt für handelsübliche Energydrinks. Ihre Wirkung lässt schnell nach. Zudem beruht bei vielen Produkten zumindest ein Teil der Wirkung auf Zucker. Größere Mengen davon führen zu unerwünschten Nebeneffekten.

Gaming Booster (oder wie wir sagen: Game Booster) nutzen daher Formen von Koffein, die langfristig wirken. Zu den bevorzugten Koffeinquellen zählen Guarana und Grüner Tee. Beide haben die Eigenschaft, die Aufmerksamkeit zu erhöhen und über einen längeren Zeitraum Wachheit und Konzentration zu fördern. Im Gegensatz zum Kaffee gibt es mehrere Unterschiede. Das Koffein in grünem Tee und Guarana liegt in gebundener Form vor und wird allmählich vom Körper aufgenommen. Dadurch entfällt der plötzliche Koffein-Kick. Dadurch bleibst Du ruhiger, was Zielgenauigkeit und Präzision beim Gaming fördert. Trotzdem spürst Du, dass Du wacher bist, und zwar über einen erheblichen Zeitraum.

Guarana: anregende Pflanzensamen aus Brasilien

Guarana als Muntermacher ist in Europa eine Wiederentdeckung. Seine anregende Wirkung war bis ins 19. Jahrhundert bekannt, geriet aber wieder in Vergessenheit. Die lianenartige Pflanze zählt zu den Seifenbaumgewächsen und ist im brasilianischen Amazonasgebiet beheimatet. Bei den Amazonas-Indianern wird sie seit Langem als Heilpflanze und Mittel gegen Hunger oder Erschöpfung eingesetzt. Verwendet werden die getrockneten, gemahlenen Samen, gelegentlich auch andere Pflanzenteile. Guaranasamen gilt als koffeinreichster Pflanzenbestandteil der Welt.

Das Koffein oder die Koffeinverbindung der Guaranasamen werden gelegentlich Guarin genannt. Anders als beim Kaffee ist das Guarana-Koffein an Gerbstoffe gebunden. Es wirkt erst dann, wenn die Bindung im Verdauungstrakt gelöst wird. Das ist der Grund, warum dem Körper Koffein in einer gleichmäßigen Dosis über einen langen Zeitraum zur Verfügung steht. Guarana enthält noch weitere anregende Inhaltsstoffe, beispielsweise Theobromin, das zusätzlich stimmungsaufhellend wirkt.

Grüntee-Extrakt: mehr als nur ein Koffein-Schub

Die Blätter des Teestrauchs werden in ihrer Heimat Asien seit Jahrtausenden als Genussmittel oder Medizin genutzt. Ihre anregende Wirkung beruht auf Koffein, das als Inhaltsstoff des Tees auch Tein heißt. Prinzipiell lässt sich aus jedem Teeblatt grüner Tee herstellen. Denn der Unterschied zwischen schwarzem und grünem Tee liegt im Herstellungsprozess: Beim Grünen Tee entfällt das Fermentieren.

Neben dem Koffein enthält Grüner Tee einen weiteren interessanten Wirkstoff, das L-Theanin. Studien haben gezeigt, dass diese Substanz auf Botenstoffe im Gehirn wirkt. Das Ergebnis ist eine entspannte Wachsamkeit, die beispielsweise für das konzentrierte Gaming erforderlich ist. In grünem Tee sind zudem zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, die sich positiv auf den Organismus auswirken können. Da die genaue Zusammensetzung bei verschiedenen Teesorten und Erntejahrgängen schwankt, sind für Grünteeextrakt keine allgemeinen Angaben möglich.

Grüner Tee vs. Guarana - Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Die Gemeinsamkeit von Guarana und Grünem Tee ist der Koffeingehalt. Um einen lang anhaltenden Flow beim Gaming aufrecht zu erhalten, sind beide eine bessere Option als Kaffee. Beim Vergleich Grüner Tee vs. Guarana in einem Gaming Booster fällt auf, dass in den Rezepturen oft Grünteeextrakt verwendet wird, der im Prinzip ein Konzentrat ist. Das heißt, dass der Gehalt an Koffein sowie aller anderen Inhaltsstoffe höher ist als bei einem normal aufgebrühten Tee. Guaranapulver kann in Form von gemahlenen Samen, zusammen mit anderen pulverisierten Pflanzenteilen oder als Extrakt vorliegen. Der Hauptunterschied zwischen Guarana und Grünem Tee liegt in der Zusammensetzung der weiteren Inhaltsstoffe. Es handelt sich um sehr unterschiedliche Pflanzen.

Ob Guarana oder Grüner Tee besser für Dich wirkt – oder auch eine Kombination aus beidem – kannst nur Du selbst entscheiden. Probiere einige Gaming Booster aus und achte auf die verwendeten Inhaltsstoffe. Wenn du alles zusammen haben willst, bist du mit unserer LOOT FLOW STATE Formel genau richtig. Mit unserem Premium Ansatz haben wir nämlich alle Stoffe in einem Booster, für einen maximalen Flow. So findest Du den Drink, der Dich beim Gaming am besten unterstützt.