Blog

Sebastian Grimm | 30.08.2021

Nintendo: Traditionsreiche Entwicklung

Nintendo: Traditionsreiche Entwicklung mit Konsolen und hauseigenen Helden wie Mario

 

Die große Geschichte des Konsolen-Herstellers Nintendo kannst Du bis heute durch neue Classic-Versionen der Modelle NES und SNES im Handel nachvollziehen. Nach der Unternehmensgründung im 19. Jahrhundert blieben ab den 1970er-Jahren Videospiele mit hauseigenen Gaming-Heldenfiguren das Erfolgsrezept der einzigartigen Entwicklung des Konzerns.

 

 

Nintendo-Gründung als japanische Spielkartenmanufaktur im 19. Jahrhundert

Obwohl Du den Namen des Herstellers vielleicht ausschließlich mit Gaming verbindest, begann die Historie von Nintendo in der japanischen Großstadt Kyoto. Sehr lange vor der Entstehung der ersten Spielkonsole der Welt. Denn der Geschäftsmann Fusajiro Yamauchi gründete das Unternehmen am 23. September 1889 als Spielkartenmanufaktur. Mit Hanafuda-Spielkarten eroberte Nintendo damals schnell den Markt. Nach dem Zweiten Weltkrieg stoppte Hiroshi Yamauchi als Urenkel des Firmengründers den drohenden Abwärtstrend in der Spielkarten-Branche. Durch eine Zusammenarbeit mit Disney. Weil Nintendo im bisherigen Kerngeschäft bei der Herstellung von Karten mit Disney-Motiven Erfolge erzielte, entstand die finanzielle Grundlage für die spätere Weiterentwicklung.

Eroberung des Spielkonsolen-Markts mit Hiroshi Yamauchi und dem NES

Am Anfang der 1970er-Jahre begann das Unternehmen unter Hiroshi Yamauchis Führung damit, sich auf Entwicklungen für den entstehenden Videospiel-Markt zu konzentrieren. Im Juni 1977 brachte Nintendo in Japan mit dem Color TV-Game 6 und der erweiterten Produkt-Variante Color TV-Game 15 erstmals Spielkonsolen auf den Markt. Am 28. April 1980 startete der Hersteller die LCD-Konsolen-Serie Game & Watch und eroberte damit auch den internationalen Gaming-Markt.

Nintendo Entertainment System

Den endgültigen Durchbruch auf dem Weg zum generationsübergreifenden und anhaltenden Erfolg erreichte der Konzern aber mit dem Nintendo Entertainment System. Durch mehr als 60 Millionen Verkäufe brach das NES ab 1985 in den USA und ab 1986 in Europa zahlreiche Rekorde. In Japan erschien mit dem Nintendo Family Computer bereits 1983 die inländische Variante der Spielkonsole mit einem anderen Design. Das Erfolgsgeheimnis des NES bestand vor allem darin, eine Konsole zu bezahlbaren Preisen anzubieten und dafür regelmäßig austauschbare Module zu entwickeln.

Super Mario Bros

Mit Super Mario Bros. trug auch eine legendäre Videospiel-Innovation maßgeblich zur Beliebtheit des Nintendo Entertainment Systems bei. Dieses Spiel prägte das Jump-‘n’-Run-Genre und blieb für Jahrzehnte bei der Entwicklung von Fortsetzungen und Ablegern eine entscheidende Vorlage. Mit dem Klempner Mario und seinem Bruder Luigi erschuf das Videospiel zugleich zwei Figuren, die Du bis heute als Nintendos berühmte Symbole kennenlernst. Die ersten Teile der Spielreihen The Legend of Zelda und Metroid halfen ebenfalls dabei, das NES weltweit zum zeitüberdauernden Klassiker unter den Spielkonsolen zu machen.

Erneute Markt-Dominanz mit der Handheld-Konsole Game Boy und Tetris

Durch den Game Boy erschuf Nintendo mit dem Erfinder Gunpei Yokoi 1989 die zweite Grundlage für seine einzigartige Erfolgsgeschichte. Weil der Hersteller die Konkurrenz mit den Preisen erneut in den Schatten stellte, begann mit diesem Produkt eine bis heute anhaltende Dominanz auf dem Handheld-Konsolen-Markt. Nintendo verhalf Verkaufszahlen des Game Boys direkt am Anfang zu einem Schub, indem das Unternehmen sich frühzeitig die Rechte für den beliebten Videospiel-Klassiker Tetris sicherte.
Darüber hinaus leisteten natürlich Mario, Donkey Kong und andere hauseigene Helden mit exklusiven Spielen einen Beitrag zur Popularität der Handheld-Konsole. Wegen der langen Batterielaufzeit bot der Game Boy den Käufern für bezahlbare Preise eine völlig neue Möglichkeit zum Zeitvertreib bei Reisen.

Kampf gegen neue Konkurrenz mit Super Game Boy und Nintendogs

Lange bevor sich die ersten Modelle der Xbox in der Entwicklung befanden, musste sich das NES durch die Veröffentlichung der Heimvideospielkonsole Sega Mega Drive ab 1988 in Japan und ab 1990 in Europa erstmals gegen ein ernsthaftes Konkurrenz-Produkt mit ähnlichen Preisen behaupten. Daher reagierte der Hersteller mit der Markteinführung des Super Nintendo Entertainment Systems. Durch eine Kooperation mit Sony plante das Unternehmen die Entwicklung eines CD-ROM-Laufwerks für das SNES. Daraufhin kam es zum folgenreichen Bruch dieser Partnerschaft. Während Nintendo mit den eigenen Konsolen vorerst weiterhin auf Spiel-Module setzte, brachte Sony durch die PlayStation stattdessen 1994 selbst eine CD-ROM-Spielkonsole auf den Markt.

Super Game Boy

Auf die Pläne der neuen Konkurrenz reagierte der Hersteller mit dem Super Game Boy, der als Aufsteckmodul im SNES Spiele für die Handheld-Konsole auf Fernsehbildschirmen mit Farbschattierungen darstellte. Durch diese Kombinationslösung für Besitzer der kleinen und großen Konsolen-Variante setzte das Unternehmen im Wettstreit der Entwickler weiterhin auf Alleinstellungsmerkmale. Mit der 64-Bit-Architektur des Nintendo 64 ab 1996 und farbigen Spieldarstellungen auf dem Game Boy Color ab 1998 kamen die nächsten Konsolen-Generationen auf den Markt. Damit blieb Nintendo genauso wie ab 2001 mit dem GameCube und ab 2004 mit der Handheld-Konsole DS konkurrenzfähig. Als hauseigener Titel trug neben Fortsetzungen zu den Klassikern beispielsweise auch das Tiersimulationsspiel Nintendogs maßgeblich zu anhaltendem Erfolg bei.

Weiterentwicklung zur Wii und Nintendo Switch

Nachdem der GameCube in vielen Staaten mit den Verkaufszahlen der PlayStation 2 sowie der ersten Xbox nicht mithielt, setzten Nintendos Entwickler durch die neue Konsole Wii 2006 auf eine Controller-Fernbedienung mit Vibrationsmotoren, Bewegungssensoren und einem integrierten Lautsprecher als Innovation. Ab 2011 bot der Nintendo 3DS als Handheld-Konsole dreidimensionale Bilder. Mit der Nintendo Switch erschien 2017 schließlich eine Kombinationslösung mit eigenem Bildschirm für den Handheld-Betrieb und einem Modus für den Fernsehbildschirm.

Familiärer Schwerpunkt und altersübergreifende Bekanntheit als Nintendo-Vorteil

Während die Xbox und die PlayStation in jeder Generation unumstritten als direkte Konkurrenten gelten, bietet die Historie von Nintendo im Wettbewerb der Konsolen-Hersteller einen entscheidenden Vorteil. Weil Eltern und sogar Großeltern mit einer Vorliebe für Videospiele in vielen Familien schon mit dem NES, einem Game Boy oder Nachfolger-Modellen gespielt haben, genießt die Marke auf der ganzen Welt eine altersübergreifende Bekanntheit. Zudem erzeugt die Berühmtheit von legendären Nintendo-Figuren wie Mario, Donkey Kong oder Link eine starke Anziehungskraft. Die Xbox und die PlayStationkonnten im Gegensatz dazu nicht schon seit den 1980er-Jahren generationsübergreifende Videospiel-Helden erschaffen.

Back to the roots…

Ein wichtiges Erfolgsgeheimnis von Nintendo besteht darin, dass der Hersteller bei seinen Wurzeln bleibt. Während die Xboxund die PlayStation vor allem beim Wettkampf um besonders beeindruckende Grafiken den Markt erobern wollten, spielte für zahlreiche Fans die Treue zu Mario und Co eine wichtigere Rolle. Nintendo gab Standbeine wie die riesige Super-Mario-Welt, Pokémon und Legend of Zelda nie auf. Stattdessen setzte das Unternehmen sogar in unterschiedlichen Genres mit Reihen wie Mario Kart, Mario Party oder Dr. Mario auf die bewährten Franchise-Legenden. Bis heute besteht für viele Anhänger der entscheidende Nintendo-Kaufgrund darin, dass die eigenen Lieblingsfiguren mit keiner anderen Konsole spielbar sind.

Mario, Yoshi und Pikachu

Durch Figuren wie Mario, Yoshi und Pikachu oder tierbezogene Spiele wie Nintendogs spricht der Hersteller auch sehr junge Altersgruppen an. Weil für Nintendo-Konsolen besonders häufig familienfreundliche Videospiele erscheinen, gelten die Nintendo Switch oder Vorgänger-Modelle bei vielen Eltern als erste Wahl. Wenn die Liebe zu exklusiven Spielreihen des Unternehmens erhalten bleibt, ist eine PlayStation oder die Xbox für Jugendliche sowie Erwachsene oft eine Ergänzung und keine Konkurrenz zur Nintendo-Konsole aus der Kindheit. Der Schwerpunkt auf Familien als Zielgruppe und die Treue zu den hauseigenen Helden-Figuren unterscheiden den Hersteller heute genauso wie in der Vergangenheit deutlich von den großen Konkurrenten.

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerzurück zum Shop
      Calculate Shipping
      Apply Coupon

        Calculate Shipping
        Apply Coupon